Freitag, 25. Juni 2010

In der Lokalpresse

Gestern war ein Artikel über mein Projekt im Lokalteil der NW zu sehen. Ich erhoffe mir dadurch meinen Blog und das Projekt populärer zu machen. Geplant ist auch, dass über meine Zeit in Tansania ein bis zweimal im Monat einen Artikel mit Fotos veröffentlicht wird, der von meinem Erlebten und interessanten Dingen berichtet.
Der erste Artikel gestern ist zusammen mit der Redakteurin Andrea Rolfes entstanden, bei der ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe und ich denke der Artikel ist gut geworden. In Zukunft soll es dann aber so sein, dass ich selber die Artikel schreibe, die dann veröffentlicht werden, wobei dann die journalistische Form nicht ganz so ausschlaggebend sein wird.

Ich hoffe es funktioniert alles so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ansonsten könnt ihr euch natürlich jetzt auch erst einmal den Artikel von gestern anschauen:

http://www.nw-news.de/lokale_news/buende/buende/3616160_Wind_ernten_in_Afrika.html

salamu nyingi (viele Grüße), Basti

Mittwoch, 23. Juni 2010

Über meine Einsatzstelle

Hier habe ich auf der Homepage der DTP einen kurzen, aber sehr interessanten Artikel über eins der letzten Projekte gefunden, dass gerade in Mafinga, also meiner Einsatzstelle, abgeschlossen wurde. Hier könnt ihr und ich schon mal einen kleinen Eindruck gewinnen, womit ich vor Ort zu Tun haben werde:

Eine Schule in Tansania erntet Wind

Im südlichen Hochland Tansanias, umgeben von kleinen Dörfern, liegt das „Mafinga Lutheran Vocational Training Centre“ (MLVTC). Als weiterführende Schule bildet sie Schüler sowohl allgemein als auch in technischen Berufen aus. Sie lernen und arbeiten in verschiedenen Departments, die auf die jeweiligen Berufe spezialisiert sind.
Seit August vergangenen Jahres leben Robert und ich an dieser Schule und arbeiten im Renewable Energy Department. Ziel unseres Freiwilligenjahres ist es unter anderem, erneuerbare Energien in Dörfern einzuführen, denn ein Großteil der Landbevölkerung in Tansania lebt ohne Strom. Viele wünschen sich aber, Licht zu haben und beispielsweise ein Radio betreiben zu können.

Donnerstag, 10. Juni 2010

Ein erstes Hallo

Hallo liebe Leser,

dies ist mein erster Eintrag in dem Blog, der mich und hoffentlich auch euch für das nächste Jahr begleiten wird. Ich werde hier in Zukunft hoffentlich viele besondere, ungewöhnliche und prägende Erfahrungen mit allen Interessierten teilen können. Momentan sitze ich noch in Mitten der Vorbereitungen, bevor es dann Mitte August mit dem Flieger rüber nach Tansania geht.